Was mit Medien: Onlinekurs und vertiefende Veranstaltungen

Was mit Medien: Onlinekurs

Auch im Sommersemester 2018 gehen wir wieder mit dem Was mit Medien: Onlinekurs an den Start. Die Studierenden bekommen im Onlinekurs die Möglichkeit, medientheoretisch fundierte Perspektiven rund um die moderne Medienwelt kennen zu lernen und diese sowohl analytisch reflektierend, als auch operativ auf ihr alltägliches Leben, Lernen und Arbeiten anzuwenden.

Methodisch erwartet die Studierenden ein Mix aus Texten, Videos, Podcasts, webbasierten Aufgaben, Selbsttests, Diskussionsbeiträgen und vielem mehr. Die eigenständige Bearbeitung des Curriculums ermöglicht den Studierenden dabei maximale zeitliche Flexibilität.

Zusätzlich können Studierende in diesem Semester über eine Teilnahme an der Ringvorlesung Medien / Zukünfte einen weiteren Credit in der überfachlichen Qualifizierung erlangen. Informationen zur Anmeldung und den Terminen finden Sie hier.

Desweiteren dient der Onlinekurs als begleitende Grundlage für drei Präsenzveranstaltungen, die das erworbene Wissen aus dem Onlinekurs auf verschiedenen Feldern vertiefen und erweitern. Die Teilnahme am Onlinekurs ist daher für alle weiteren Veranstaltungen erforderlich. TeilnehmerInnen aus den vergangenen zwei Semestern haben die Möglichkeit die weiterführenden Veranstaltungen ebenfalls zu besuchen.

Was mit Medien: Denken

 

Für alle, die tief in die medien- und medienbildungstheoretische Materie eintauchen wollen, gibt es Was mit Medien: Denken. In diesem wöchentlich stattfindenden Lektürekurs werden die im Was mit Medien: Onlinekurs zugrunde gelegten Ansätze vertiefend betrachtet und durchdrungen. Medien, Medienkompetenz und Medienbildung werden anhand ausgewählter Theorien und Modelle begrifflich erschlossen und kritisch hinterfragt.

Die Inhalte werden durch Gruppenarbeiten, Diskussionen und andere seminartypische und untypische Formen vermittelt.

  • Wöchentlich, Dienstag 11:30 Uhr in PK 3.1
  • 3 CP im Pool-Modell
  • Startet am 03.04. 2018

 

Was mit Medien: Machen

 

Für alle, die Medien nicht nur passiv konsumieren, sondern aktiv gestalten wollen, gibt es Was mit Medien: Machen. In diesem Semester können Sie in der Blockveranstaltung erste Erfahrungen im Bereich Game-Design sammeln. Zunächst gibt es einen theoretischen Input zu Spielen und Spielentwicklung. Dann entwickeln die Studierenden in Kleingruppen eigenständig Spielkonzepte, die im Rahmen der TU-Night präsentiert und gespielt werden.

Von Brett- und Kartenspielen über Computerspiele bis hin zu mobilen Spiele-Apps ist alles möglich. Intensive Beratung mit den Lehrenden und gemeinsame Testspielrunden ermöglichen Reflexion und Fortschrittskontrolle.

  • Freitag, 27.04.2018, 9.45-11.15 Uhr (Kick-Off)
  • Freitag, 04.05.2018, 10-16 Uhr und Samstag, 05.05.2018 10-18 Uhr
  • Freitag, 01.06.2018 10-16 Uhr und
  • Samstag, 16.06.2018 14-22 Uhr (Abschlusspräsentation im Rahmen der TU-Night)
  • 3 CP im Pool-Modell
  • Startet am 27.04.2018

 

Was mit Medien: Erleben

 

Für alle, die wissen wollen wie mit Medien gearbeitet wird und gerne hinter die Kulissen moderner Medieneinrichtungen schauen möchten, gibt es Was mit Medien: Erleben. An vier Terminen im Semester besuchen die Studierenden verschiedene Medieneinrichtungen, um technische Produktionsbedingungen und Arbeitsabläufe mit verchiedenen Medien kennenzulernen. In den Sitzungen zwischen den Exkursionsterminen bereiten die Studierenden mit Unterstützung der Dozentinnen gemeinsam die Besuche in den Einrichtungen vor. Mit Bezug zum Onlinekurs übernehmen Kleingruppen die Vorbereitung und die Nachbereitung der Exkursionen und leiten die Gesprächsrunden mit den ExpertInnen vor Ort.

  •  Wöchentlich, Donnerstag, 11:30 Uhr in PK 3.1 und verschiedenen Exkursionsorten in Braunschweig
  •  3 CP im Pool-Modell
  • Startet am 05.04.2018

 

 

 

AnsprechpartnerInnen