Die passende Methode finden mit MobiDics

MobiDics (Mobile-Didactics) bietet eine Datenbank hochschuldidaktischer Methoden. Eine Reihe von Suchoptionen erlauben es, gezielt die für die jeweilige Lehr-/Lernsituation passende Methode zu finden. Es kann z.B. nach Gruppengröße, Veranstaltungsart, Zeitbedarf oder Sozialform gefiltert werden. Nützlich ist dies vor allem für Lehrende, die ihr Methodenrepertoire erweitern möchten.
Die App wurde von Münchener Universitäten entwickelt und wird von vier Hochschulen im Verbund betreut. Die Methoden werden von den Nutzern und Nutzerinnen selbst eingestellt und auf ihre Qualität hin bewertet. MobiDics ist kostenlos, erfordert aber eine Registrierung mit Namen und e-mail Adresse. Es kann browserbasiert und als App für Mobilgeräte genutzt werden.
Die umfangreichen Suchoptionen machen es sehr leicht, eine Auswahl passender Methoden zu finden. Um die wirklich optimale Methode zu finden muss man dann herausfinden, was sich hinter deren oft fantasievollen Namen verbirgt. Die Darstellung der einzelnen Methoden ist aber so klar und umfangreich, dass dies ohne großen Aufwand möglich ist.
Unter https://www.mobidics.org/ finden sich eine Beschreibung des Projektes und viel Hintergrundmaterial.

Die Anwendung selbst ist unter https://www.mobidics.org/mobidics zu finden.

Einen informativen Vortrag über den didaktischen Hintergrund sowie die konkreten Anwendungsmöglichkeiten von MobiDics bietet dieses Video:

Bei der Anmeldung müssen Name und E-Mailadresse angegeben werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. In die App eingestellte Inhalte bleiben  Eigentum derjenigen, die sie entwickelten. Die Inhalte sind über die App öffentlich zugänglich.

AnsprechpartnerInnen