SMART Learning Suite

Ein Interactive (White-)Board kann als digitale Tafel verstanden werden. Das durch einen integrierten Beamer auf das Board projizierte Bild, egal ob Präsentation, Textdokument oder Browser, kann durch Fingerdruck und mitgelieferten Bedieninstrumenten wie Stift und Schwamm bearbeitet werden. Diese Form der Lehrstoffvermittlung kann Studierende durch Interaktion (bspw. durch Annotationen) motivieren und zudem eine Weiterentwicklung der Lehrinhalte durch die Zusammenarbeit mit Teilnehmenden darstellen.

Ein Hersteller von Interactive Boards ist Smart Technologies, dessen Produkte sog. SMART Boards sind. Zur Erstellung und Bearbeitung von Präsentationen auf SMART Boards, wird die SMART Learning Suite angeboten, deren Kern ist die Präsentationssoftware SMART Notebook. Neben den gängigen Objekten Text, Bild, Video, Diagramm und Hyperlink sind weitere Optionen zur Ausgestaltung der Lehrpraxis wie die Beurteilung und Verständnisrückmeldung mittels Quizzen (SMART Response), ein Fundus aus spielerischen Aufgaben (SMART Lab) sowie die Möglichkeit vernetzter Gruppenarbeit (SMART amp) verfügbar. Letzteres erlaubt eine Nutzung der Software auch auf mobilen Endgeräten.

Die gesammelten Notizen und Ergebnisse sind unter anderem als pdf oder Powerpoint speicherbar. Durch das freihändische Zeichnen können selbstgezeichnete Skizzen, Illustrationen u.ä. direkt als Bilddatei gespeichert und neben der Einbindung in die Lehre zudem zur Außendarstellung genutzt werden. Die Audio- und Videoaufnahme während der Präsentation ist ebenfalls in SMART Notebook integriert, sodass die entwickelten Ergebnisse auch zu einem späteren Zeitpunkt nachvollzogen werden können. Außerdem sind mathematikspezifische Tools wie Geogebra und ein Gleichungseditor vorhanden.

Die SMART Learning Suite kann vier Wochen kostenlos getestet werden. Für eine längerfristige Nutzung muss eine Lizenz erworben werden. Nähere Informationen zu den Lizenzen finden sie hier. SMART Learning Suite eignet sich des Weiteren zur Unterstützung von Teamtreffen. Hierzu bietet SMART Meeting Pro zusätzliche Optionen.

Ein einführendes Video zur SMART Learning Suite in englischer Sprache gibt es hier:

Bei der Installation firmeneigener Präsentationssoftware – zur Nutzung der SMART-Boards nicht zwingend erforderlich – ist eine Registrierung notwendig, welche personenbezogene Daten erfordert. Außerdem werden bei der freiwilligen Anmeldung zu weiteren Angeboten unter Umständen personenbezogene Daten für Dritte zugänglich gemacht. Mit der freiwilligen Bereitstellung von Inhalten in Cloud-Diensten durch die NutzerInnen werden die Nutzungsrechte an den Anbieter sowie andere NutzerInnen übergeben. Die genannte Weitergabe von Informationen und Rechten greift insbesondere bei der Nutzung von SMART amp. Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

AnsprechpartnerInnen